Wertschöpfung des Tourismus im Wallis

Analyse des touristischen Angebots und der Nachfrage 2014

0
Management
Wertschöpfung des Tourismus im Wallis

Im Jahr 2000 hat das Büro Rütter + Partner den Beitrag des Tourismus an die Walliser Wirtschaft berechnet. Seither hat sich der Tourismus im Wallis verändert. Aber konnte er dies im gleichen Rhythmus wie die anderen wirtschaftlichen Aktivitäten tun? Welches ist sein aktuelles Gewicht in der Walliser Wirtschaft und bei der Beschäftigung?

Das Departement für Volkswirtschaft, Energie und Raumentwicklung des Kantons Wallis wollte Antworten zu diesen Fragen erhalten und hat deshalb dem Walliser Tourismus Observatorium einen Auftrag erteilt. Das Walliser Tourismus Observatorium hat drei grosse Umfragen durchgeführt, um das Gewicht und die Veränderungen der touristischen Branchen in der Wirtschaft des Kantons zu bestimmen. Mit der ersten hatte man die Möglichkeit, bei den Gästen der touristischen Destinationen ihre Ausgaben in Geschäften und Unternehmen des Kantons zu schätzen. Die zweite Umfrage richtete sich an die Besitzer von Zweitwohnungen, um ihre Ausgaben während ihrer Aufenthalte zu ermitteln bzw. die Aufwendungen, die im Zusammenhang mit ihrem Besitz standen. Mit Unterstützung der Berufsorganisationen wurde eine dritte Umfrage bei den Unternehmen des Kantons durchgeführt, um den Anteil an ihren Aktivitäten zu definieren, der im Zusammenhang mit touristischen Kunden geleistet wird.

Auf Basis dieser Daten in Verbindung mit eigenen Indikatoren konnte das Walliser Tourismus Observatorium für das Jahr 2014 die kantonale touristische Wertschöpfung ermitteln, die bei 2.4 Milliarden CHF liegt und 14.5 % der Bruttowertschöpfung (BWS) des Kantons entspricht sowie 18.6 % der Beschäftigung im Tourismus generiert.

Der Vergleich mit den Zahlen aus der Studie, die 2000 durchgeführt wurde, zeigt, dass der Beitrag des Tourismus an die Gesamtwertschöpfung der Walliser Wirtschaft von 16.2 % auf 14.5 % zurückging. Der Beitrag an die kantonale Beschäftigung hingegen hat sich konsolidiert und von 17.8 % auf 18.6 % zugenommen. Es wird auch ersichtlich, dass der regionale Tourismus im Oberwallis sein wirtschaftliches Gewicht und seine Beschäftigung verstärken konnte.

Nach einem methodologischen Teil werden in der vorliegenden Studie die Ausgaben der Touristen, d. h. die touristische Nachfrage im Wallis detailliert analysiert, und dann die Bruttowertschöpfung (BWS) und die Beschäftigung im Tourismus, also das touristische Angebot, ermittelt. Auf diese Weise soll die Wichtigkeit des Tourismus in der Walliser Wirtschaft evaluiert werden.

Wertschöpfung des Tourismus im Wallis
comments powered by Disqus