Analyse der Online-Vermarktung von touristischen Produkten für das Wallis

0
e-Tourismus und Technologie

Im April 2019 veröffentlichte Tourobs einen Blog, in dem einerseits der Widerspruch zwischen der zunehmenden Notwendigkeit der Digitalisierung im Tourismussektor mit der Einführung digitaler Lösungen, die den Reisezyklus erleichtern, und andererseits der Wunsch einiger Besucher, sich aus der technologischen Abhängigkeit zu befreien, hervorgehoben wurden.

Auch wenn es unbestreitbar ist, dass die Vermittlung von Leidenschaft und Emotionen im Mittelpunkt des touristischen Erlebnisses steht, wachsen die Anforderungen an die Reaktionsfähigkeit, insbesondere im Hinblick auf den Vertrieb und die Vermarktung touristischer Produkte. Mit dieser Analyse erstellt Tourobs eine Bestandsaufnahme, zeigt gute Praktiken auf und gibt Empfehlungen sowohl für den Alpentourismus als auch für den Walliser Tourismus.

Im Rahmen eines globalen Ansatzes zu diesem Thema bietet der Bericht zunächst einen Überblick über die Geschichte der Destinations-Managementsysteme (DMS) und weist auf ihre wichtigsten Erfolgsfaktoren hin. Er legt dar, dass die erzielten Ergebnisse oft nicht das erwartete Niveau erreichen und dass nur wenige Destinations-Managementsysteme auf lange Sicht wirklich erfolgreich waren. Das den Marktplätzen gewidmete Kapitel veranschaulicht die Vielfalt der Fälle und Geschäftsmodelle sowie die Entstehung spezifischer Lösungen, zum Beispiel für Sport und Outdoor-Aktivitäten.

In ihrem zweiten Teil konzentriert sich die Analyse auf die spezifischen Bedürfnisse und Herausforderungen des Online-Marketings für eine Tourismusregion wie das Wallis. Neben den technologischen Aspekten, die die Vielfalt der auf dem Kantonsgebiet aktiven Lösungen unterstreichen, befasst sich Tourobs mit der wesentlichen Frage der Wertschöpfungskette in der Tourismuswirtschaft und der Bedeutung, eine digitale Strategie zu kreieren, die alle Glieder dieser Kette integriert.

Die Frage der Realisierung eines Walliser Tourismus-Marktplatzes wird im dritten Teil behandelt, der die teilweise sehr klaren Meinungen der Verantwortlichen der wichtigsten touristischen Destinationen des Kantons zusammenfasst. Die Studie schliesst mit Vorschlägen für Szenarien, die gemäss der Meinung von Tourobs einen Einfluss auf die digitale Transformation und die Online-Vermarktung des touristischen Angebots einer Bergregion haben können.

Digitalisation 2