Sind Marketing, Erfahrung und Internet ein Gewinnertrio?

0
Marketing und Vertrieb
Sind Marketing, Erfahrung und Internet ein Gewinnertrio?

Es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir uns in dem Artikel Womit kann man die Touristen der Generation Y begeistern? Gedanken zu den Bedürfnissen der Generation Y gemacht. Diese jungen Erwachsenen zwischen 20 und 35 Jahren sind mit dem Internet und den verschiedenen dazugehörigen Tools gross geworden. Für sie sind die touristische Erfahrung und das Internet ein untrennbares Paar. Bei der heutigen Informationsflut im Web muss die Kreativität, um potentielle Kunden anzuziehen, verdoppelt werden. Zwei Artikel von uns schlagen Lösungen vor, die es ermöglichen, sich gegenüber Touristen jeglichen Alters sichtbarer und attraktiver zu machen.

Wenn  das Kino im Dienst des Tourismus steht

Lässt uns das Kino träumen, erschaudern und … reisen? Aber ja, das Kino nimmt uns mit nach England in die Saga von Harry Potter und sogar bis nach Neuseeland zur Trilogie über den Herrn der Ringe, um nur diese beiden zu erwähnen. Wer nicht schon davon geträumt hat, in die fantastische Welt der Hobbits einzutauchen, um die „Mittelerde“ zu erreichen, der werfe den ersten Stein. Im Artikel Wenn der Tourismus sein Kino macht zeigen wir auf, was Filme auf die Sichtbarkeit einer Region für einen Einfluss ausüben können. Für die Destinationen erscheint dieses Mittel zur Prägung des Bildes einer Destination sehr interessant, denn einige unter ihnen besitzen bereits eigene Produktionsgesellschaften für die entsprechenden Drehregionen. Dies betrifft in der Schweiz die Städte Zürich und Luzern und zudem die  Riviera am Genfersee und das Wallis.

Titre

Ein Vorgeschmack auf die Ferien dank der erweiterten Realität

Für die Destinationen ist die Identifizierung ihres Erscheinungsbildes genauso schwierig wie auch wichtig. Auch wenn der Tourismus unveränderbar bleibt, ist es nicht einfach die Touristen davon zu überzeugen, die eine oder die andere Region zu besuchen und sich ihrer Wahl zu versichern. Auch wenn das Kino ein Schaufenster für die Regionen ist, das sich als sehr effizient erweisen kann, so bietet es doch bei Weitem nicht die einzige Möglichkeit sich zu zeigen. Im Zeitalter des Internets, der erweiterten Realität und dem Internet der Objekte (Internet of Things), ist es möglich, dem potentiellen Besucher eine Projektion seines Aufenthalts zu ermöglichen, als ob er sich bereits dort befinden würde. Diese Aspekte wurden in unserem Artikel Virtuelle Realität im Dienste der Berge aufgezeigt. Bei diesem Beispiel hat die irische Biermarke „Old Irish“ eine exzellente Marketingrolle gespielt, indem sie die Passanten virtuell in einen irischen Pub beförderte. Sie hat ihren ganzen Erfindungsgeist und ihr Geschick dazu benützt, um erweiterte Realität, Erfahrung und Authentizität zu vermischen. Das Beispiel im Video:

 

 

comments powered by Disqus