Reisende suchen den ultimativen Kick

0

Noch nie war es so populär in den Ferien mit Haien zu tauchen, mit einem Fallschirm von den Klippen zu springen oder Touren, begleitet von bewaffneten Guides, durch Kriegsgebiete zu machen. Dieser Trend machte sich erst kürzlich wieder bemerkbar, als eine Touristengruppe beim Sightseeing in Afghanistan angegriffen wurde und fünf westliche Mitglieder der achtköpfigen Reisegruppe verletzt wurden. Neben diesen zweifelhaften Destinationen, nimmt auch das Angebot an fragwürdigen Extremaktivitäten zu wie beispielsweise das Haitauchen in Fidschi, Höhlen-Base-Jumping in Mexico oder Bungee-Jumping in einen aktiven Vulkan Chiles. Kein Wunder, übernehmen viele Versicherungen keine Haftung mehr für Kunden, die Gebiete bereisen, von denen die Regierung klar abrät. Mehr

comments powered by Disqus