Fusion zweier Airbnb-Konkurrenten

0

Die beiden Wohnungsvermittler Wimdu und 9flats machen gemeinsame Sache und fusionieren im Schatten von Airbnb. In den letzten Monaten lief es für die Plattformen nicht mehr rund und der Abstand zu Gigant Airbnb vergrösserte sich zusehends. Zu schaffen machte beiden Anbietern das Zweckentfremdungsgesetz in Berlin, das vielen Wohnungseigentümern in der deutschen Hauptstadt verbietet, ihre Wohnung als Ferienunterkunft zu vermieten. Nach dem Zusammenschluss wollen die beiden Plattformen ihr jeweiliges Angebot möglichst verdoppeln und gemeinsam knapp 500'000 Unterkünfte anbieten. Das entspricht ein Viertel des Angebots von Marktführer Airbnb. Mehr

comments powered by Disqus