TripAdvisor setzt sich verstärkt für Tierschutz ein

0

Das Bewertungs- und Buchungsportal TripAdvisor setzt sich verstärkt für Tierschutz ein und listet keine Attraktionen mehr auf, bei denen Reisende in Kontakt mit Wildtieren kommen, die in Gefangenschaft gehalten werden oder zu einer gefährdeten Art zählen. Das betrifft unter anderem Reiten auf Elefanten, Streicheln von Tigern oder Schwimmen mit Delfinen. Darüber hinaus arbeitet Tripadvisor am Aufbau eines Informationsportals, das anfangs 2017 mit dem Ziel aufgeschaltet werden soll, die Standards für die Tierhaltung im Tourismus weltweit zu verbessern. Welche Gründe TripAdvisor zur Verbannung von Wildtier-Attraktionen bewegt haben und für welche Angebote Ausnahmeregelungen gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus