Nervenkitzel an gefrorenen Wasserfällen

0

Mit Pickel und Steigeisen die Kaskaden eines erstarrten Wasserfalls erklimmen, sich an vereisten Felswänden empor hangeln und dabei die eigenen Grenzen ausloten: Eisklettern reizt immer mehr abenteuerlustige Wintersportler. Bergsportschulen erleichtern Anfängern mit speziellen Kursen gefahrlos den Einstieg und bieten geübten Kletterern bei geführten Touren Spass mit Gleichgesinnten. In der Schweiz ist die Region Pontresina in Graubünden ein Paradies zum Eisklettern. Besonders erwähnenswert sind dort die mit Wasser gezielt behandelten Steilwände und der für das Nachtklettern ausgeleuchtete Eishang. Neben der Bergstation Engstligenalp bei Adelboden im Berner Oberland finden Anfänger eine technische einfache, 35 Meter lange Eiswand. Im Eiskletter-Revier in Engelberg in der Zentralschweiz finden Könner bei entsprechender Witterung hervorragende Möglichkeiten zum Eisklettern. Tipps zu den besten Revieren im Allgäu und im Tirol finden Sie hier.

comments powered by Disqus