Hotellerie: Gratis WIFI reicht nicht mehr

0
Beherbergung

Eine Studie aus den USA hat aufgezeigt, dass bei den Hotels in Zukunft der Gast wieder mehr im Mittelpunkt stehen muss. Es reicht folglich nicht mehr, gratis Wifi und Frühstück im Preis einzuschliessen und davon auszugehen, dass man damit einen persönlichen Zugang zum Gast bewirkt. Stattdessen sollten Hotels mehr Interaktion der Gäste mit dem Hotel und anderen Gästen sowie mit lokalen Einwohnern und Institutionen schaffen. Nicht zuletzt der Boom von Sharing-Economy-Anbietern wie Airbnb hat die Erwartungen der Gäste hinsichtlich einzigartiger Zimmer und speziellem Design weiter erhöht. Wieso damit speziell Hotelketten Probleme bekunden, erfahren Sie hier

comments powered by Disqus