Berggastronomie: Gäste schätzen das einfache Leben

0
Freizeitaktivitäten

Was erwartet der Gast 2017 von einer Bergbeiz? Der Zürcher Gastronom Michel Péclard spricht im Interview über die Herausforderungen der Berggastronomie. Laut ihm haben die Gastronomen während den „fetten“ Jahren verdrängt, weshalb der Gast eigentlich ihre Hütten aufsucht: wegen einem heimeligen Chalet zum Träumen und dem in Erinnerungen schwelgen. Idealerweise ergänzt man die kulinarischen Leckerbisse mit authentischen Aktivitäten in der Natur, im Falle seines Betriebes „Alpenblick“ in Arosa bspw. mit Fliegenfischen oder Reiten am Berg. Erfahren Sie im ausführlichen Interview u.a. wieso Michel Péclard regelmässig interne Kämpfe wegen 50 Kilogramm Kartoffeln ausfechten muss.

comments powered by Disqus