Vouchercloud hat einen spannenden «Airbnb-Index» erstellt

0
Beherbergung

Das britische Unternehmen Vouchercloud hat einen Index erstellt, der zeigt, wo ein Airbnb-Aufenthalt am günstigsten und wo am teuersten ausfällt. Ähnlich dem weltberühmten „Hamburger-Index“ versucht die Studie zu eruieren, wo sich eine Buchung über das Beherbergungsportal besonders lohnt. Die teuersten Länder Europas sind demnach Island, Schweden und Andorra, gefolgt von Norwegen und Grossbritannien. Die Schweiz folgt erst auf Rang 10. Am günstigsten kommt man in Mazedonien, Albanien und Moldawien weg. Lesen Sie hier weitere Erkenntnisse der Studie und erfahren Sie, in welcher Kategorie die Schweiz überraschend Spitzenreiter ist. Mehr

comments powered by Disqus