Online-Buchungsplattformen als unumgängliche Vertriebspartner von Schweizer Hotels

0
Beherbergung

Das Institut für Tourismus der HES-SO Wallis führte im Frühjahr 2017 in Zusammenarbeit mit hotelleriesuisse die neueste Erhebung zur Entwicklung der Buchungskanäle in der Schweizer Hotellerie durch. 2016 wurden mehr als 27 % aller Übernachtungen in der Schweiz sowohl in Städten als auch in Bergregionen über Online-Buchungsplattformen (OTA) reserviert. Für den geschätzten Umsatz von 1.1 Milliarden Franken kassierten die OTAs rund 150 Millionen Franken an Kommissionszahlungen. Der durchschnittliche Kommissionssatz, welchen Hotels an die OTAs bezahlen, lag 2016 bei 13.6 %. Mehr über diese mitunter hitzig diskutierten Abhängigkeiten finden Sie hier.

comments powered by Disqus