Südtirols Tourismus läuft’s wie geschmiert

0
Management

Während die Schweizer Ferienorte in den Alpen am starken Schweizerfranken leiden, haben die Destinationen in Südtirol das Glück, den Tourismus in einem stabilen Umfeld weiterentwickeln zu können. Die Übernachtungen steigen seit der Wirtschaftskrise konstant an und die Gästestruktur blieb konstant. So konzentrieren sich die Marketingverantwortlichen weiterhin auf die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz sowie auf Italien. Was hiesige Touristiker vielleicht am meisten beneiden, ist der Umstand, dass das Sommergeschäft für Südtirol viel bedeutsamer ist als das Gästeaufkommen in der kalten Jahreszeit. Hintergrundinformationen zu dieser Thematik finden Sie hier.

comments powered by Disqus