Ein bisschen Luxus beim Festival

0
Beherbergung

Zugegeben, Campieren auf einem Festivalgelände ist nicht gerade die am heissesten diskutierte Beherbergungsform (apropos: wie sieht es eigentlich aus betreffend eine Kurtaxenabgabe?). Dennoch lohnt sich ein Blick auf zwei Start-Up-Unternehmen aus Deutschland, die sich dem unkomplizierten Festivalbesuch verschrieben haben. Die Firma „Mein Zelt steht schon“ stellt Festivalbesuchern nicht nur ein Zelt zur Verfügung, sondern baut es auch auf und wieder ab – die Partytiger müssen also nur noch einziehen. Etwas luxuriöser geht es beim Geschäftsmodell „My Molo“ (Meine mobile Lodge) zu. Kühlschrank, Spiegel, Doppelmatratze, Steckdose – all das passt in die mobilen Hütten, die ein älteres Publikum ansprechen. Wieso die beiden Start-Ups verhältnismässig nachhaltig wirtschaften, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus