Bewegung im Schweizer Skiticket-Markt

0
Freizeitaktivitäten

Ein Blick auf die Angebote der Schweizer Skigebiete für die kommende Saison zeigt, dass die klassischen Tages- und Mehrtageskarten nach wie vor das Rückgrat des Schweizer Skiticket-Marktes bilden und deren Preisniveau für die Saison 2017/2018 lediglich um durchschnittlich 1.1 % steigt. Doch der Markt ist spätestens seit der mit Hilfe des Crowdfounding-Prinzips lancierten «WinterCARD» der Bergbahnen von Saas Fee in Bewegung. Auf den kommenden Winter hin haben nun andere Bahnen mit speziell günstigen Saisonpass-Angeboten nachgezogen, z. B. 25 Skigebiete in der Westschweiz mit dem gemeinsamen «Magic Pass» oder die vier grossen Berner Oberländer Skigebiete mit ihrem «Top4-Skipass». Im Trend sind auch Saisonkarten für spezifische Gästegruppen und dynamische Preissysteme. Mehr

comments powered by Disqus