Das Wallis surft weiterhin auf der Airbnb-Welle

0
Beherbergung

Seit 2014 verfolgt das Walliser Tourismus-Observatorium (Tourobs) die Entwicklung des Airbnb-Phänomens in der Schweiz und insbesondere im Wallis. Der Trend ist eindeutig: die Zahl der Airbnb-Objekte und Betten in der Schweiz nimmt kontinuierlich zu. Im Vergleich zum Oktober 2015 hat sich die Anzahl Airbnb-Unterkünfte in der Schweiz verdoppelt, während die Zahl der Hotelbetten stagniert. Der Kanton Wallis verfügt mit 73 % über den grössten Anteil an Airbnb-Betten im Vergleich zu den Hotelbetten. Gut 23'000 Betten werden im Wallis über die Plattform angeboten – fast dreimal so viele wie in Graubünden, dem zweitgrössten Airbnb-Markt im Land. Ebenso auffallend ist, dass sich der Airbnb-Markt professionalisiert: Jede vierte Unterkunft gehört einem Vermieter, der zwei bis fünf Angebote auf Airbnb schalten liess. Unterkünfte von Grossvermietern, die sechs und mehr Objekte anbieten, machen fast ein Fünftel des Marktes aus. Mehr

comments powered by Disqus