Schlechte Bewertungen als Marketing-Coup

0
Marketing und Vertrieb

Das US-Skiresort Snowbird in der Nähe von Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah hat eine «One-Star»-Kampagne lanciert, in der sich das Skigebiet negative Kundenbewertungen zunutze macht. Statt sich über eine schlechte Bewertung zu beschweren, kehrt Snowbird diese einfach in eine positive Aussage um – denn viele negative Bewertungen haben nichts mit einem schlechtem Angebot zu tun, sondern damit, dass die Besucher oft nichts damit anfangen können. So ereifert sich bspw. ein Besucher aus Los Angeles, dass die Berge zu steil und die Pisten zu schwierig seien. Snowbird reagiert mit dem Foto einer Steilpiste, auf dem ein durch Schneewehen fahrender Skiläufer zu sehen ist. Die Message ist klar: Snowbird hat schwierige Pisten, die nicht für jedermann geeignet sind, aber genau das ist es ja, was jedes Jahr seine Zielgruppe anspricht. Mehr

comments powered by Disqus