Tourismusvermarktung mit TV-Serien

0
Marketing und Vertrieb

Nicht selten wird die Feriendestination anhand dessen gewählt, was am TV geschaut wird. Die «Set-Jetter» sind nicht nur ein wachsendes Reisesegment, sie könnten gar die Destinationsvermarktung nachhaltig verändern. War das Phänomen früher eher auf Kinofilme beschränkt, hat sich heute der Einfluss von TV-Serien auf Reiseentscheidungen verstärkt, z.B. in Island dank der Serie „Game of Thrones“. Visit Berlin hat das Potenzial erkannt und zu den Produktionskosten der Netflix-Serie «Babylon Berlin» beigetragen. Dadurch erhofft man sich in Berlin zahlreiche neue Besucher. Die Schweiz profitiert vor allem davon, eine beliebte Filmlocation für Bollywood-Filme zu sein, was entsprechend viele indische Gäste anzieht. Doch auch Szenen der legendären James Bond-Filme wurden bereits in den Schweizer Alpen gedreht. Passend zur Jahreszeit finden Sie hier einen Link zu den besten Verfolgungsjagden auf Schnee des Agenten 007. Mehr

comments powered by Disqus