Mit einer Pauschale die jungen Leute für Kultur begeistern

0
Kundensegmente

Der „Kulturpass“, der junge Menschen zum Besuch von Kunststätten und zum Kauf von Kulturgütern anregen soll, wird im September zuerst in vier Departementen Frankreichs lanciert und danach auf das restliche Land ausgedehnt. Der Pass soll nicht nur eine Art Scheck sein, sondern auch eine App mit kulturellen Vorschlägen, basierend auf automatischer Geolokalisation. Die Kosten für dieses Projekt werden auf rund 400 Mio. Euro geschätzt. Hinsichtlich der Finanzierung ist jedoch noch unklar, wie die Kosten zwischen staatlichen Krediten und dem Beitrag der Anbieter, wie Kinos, Theater, Museen etc., aufgeteilt werden. Die Modalitäten zum „Kulturpass“ erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus