Der gute Sommer macht Lust auf mehr…

0
Beherbergung

Mit einer Buchungszunahme von 11% zeigt sich Interhome Schweiz zufrieden mit dem vergangenen Sommer. Das Wintergeschäft startete ebenfalls positiv mit einer Steigerung von 12% gegenüber 2017, und sogar einem Plus von 30% für das Weihnachts- und Neujahrsgeschäft. Erfreulich ist auch die Gästezunahme aus Deutschland. REKA Ferien meldet ebenfalls ein vergleichbar gutes Sommerresultat.
 
Der Aufwärtstrend gibt Luft für neue Herausforderungen und Ausrichtungen. In diesem Sinne übernimmt die REKA die grösste Ferien- und Freizeitanlage der Schweiz - den Swiss Holiday Park in Morschach. Schweizer Reisekasse erhofft sich durch diese Übernahme Erweiterungsmöglichkeiten in der Zielgruppe und bei den Aktivitäten (Senioren, MICE). Zum Artikel.
 
Camping und Caravaning liegen allgemein im Trend, dies bestätigte auch der TCS mit Rekordübernachtungen (+13%). Um den neuen Anforderungen und der Digitalisierung gerechnet zu werden, hat der ADAC eine neue Plattform für den Camping aufgeschaltet: www.pincamp.de. Diese bietet neu vergleichbare Informationen und Buchungsmöglichkeiten, wie der TCS auf seiner Internetseite, an.
Die Gästezimmer (B&B’s) können ebenfalls auf einen gelungenen Sommer zurückblicken. Sie steigerten nicht nur die Übernachtungen der inländischen (+2,7), sondern vor allem die der ausländischen Gäste (+7,8%).
 
Der abtretende CEO der Schweizer Jugendherbergen, Fredi Gmür zeigt sich zuversichtlich für den kommenden Winter, trotz dem leichten Rückgang (-1%) in den Übernachtungen vom Sommer. Die Buchungen übertreffen bereits den Vorjahresstand, nicht zuletzt dank der intensivierten Zusammenarbeit mit der Schweizer Schneesportinitiative GoSnow. Zum Artikel

comments powered by Disqus