Die Raiffeisen Aktion «Mitgliederangebot Wallis»

Die Bilanz einer Marketing-Offensive für den Kanton

0
Gestion
Die Raiffeisen Aktion «Mitgliederangebot Wallis»

Im Jahr 2012 führte die Mitgliederaktion von Raiffeisen ins Wallis. Mit diesem exklusiven Angebot konnten 1,7 Millionen Genossenschafterinnen und Genossenschafter von Raiffeisen zum halben Preis ins Wallis reisen, übernachten und zahlreiche Ausflüge in die Berge geniessen. Die Aktion von Raiffeisen brachte von April bis November 2012 über 70‘000 zusätzliche Schweizergäste ins ganze Wallis und generierte über 138‘000 Logiernächte sowie knapp 110’000 Bergbahnfahrten. Eine ermutigende Feststellung für die Tourismusbranche des Kantons: während im gesamten Schweizer Alpenraum für dieselbe Periode die Anzahl Logiernächte um 4.1% abgenommen hatte, blieb die Anzahl Logiernächte für diese Periode im Wallis im Vergleich zum Sommer 2011 stabil. Kein Wunder also, dass 90% der teilnehmenden Walliser Hoteliers in der Zukunft wieder an einer solchen Aktion teilnehmen würden.

Das Walliser Tourismusobservatorium veröffentlicht mit der Unterstützung der Raiffeisenbank und der involvierten Tourismusakteure (Walliser Hotelierverein, Valais Wallis Promotion) eine Analyse der wirtschaftlichen Effekte der Aktion auf den regionalen Tourismus. Wenn je nach Monat bis zu 12% der Logiernächte durch die Raiffeisenaktionen generiert wurden, haben auch andere Wirtschaftsakteure in den Destinationen in hohem Masse von der Aktion profitieren können. Das Raiffeisen Mitgliederangebot Wallis 2012 hat nach unseren Hochrechnungen kantonal etwa 30 Millionen Franken direkten Umsatz generiert, wobei rund 60% der Umsätze auf die Region Visp-Vispertäler (v.a. Zermatt) fallen. Rund die Hälfte des Umsatzes fiel in der Hotellerie an (knapp 15 Millionen), während knapp über 40% der konsumwirksamen Ausgaben im Gewerbe anfiel (Restaurant, Geschäfte etc.).

Mit der vorliegenden Analyse sollen grundlegende Fragestellungen zum wirtschaftlichen Effekt der Mitgliederaktion im Wallis beantwortet werden.
Pdf zum Runterladen hierunter.

comments powered by Disqus